Ist eine mündliche Zusage zum Arbeitsvertrag gültig?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (72 votes cast)
Herr Krause hat eine Malerfirma und da diese seit Monaten wirklich gut läuft, möchte er nun einen Angestellten einstellen. Er hat einen guten Kumpel, Herrn Jung, der gerne bei ihm in der Firma anfangen möchte. Der Arbeitsbeginn wird ausgehandelt, doch Herr Jung erscheint am ersten Arbeitstag nicht. Nachdem Herr Krause sich telefonisch über sein Fernbleiben erkundigt, teilt ihm der Arbeitnehmer mit, dass er keinen Arbeitsvertrag erhalten habe und somit nicht verpflichtet ist, zur Arbeit zu erscheinen.

Da irrt sich Herr Jung gewaltig. Der Arbeitsvertrag ist nicht an die Schriftform gebunden, kann also daher auch mündlich geschlossen werden. § 105 der Gewerbeordnung regelt hier die Formfreiheit. Anders sieht es aus, wenn Herr Jung auf einen schriftlichen Arbeitsvertrag besteht.

Quelle (Rechtnews)

Leave a Reply